Kategoriearchiv: Meine Schreibe und ich

etc041: Welche Art Autor_in bist du?

etc041: Welche Art Autor_in bist du?

Plotter, Pantser, Profi, Hobbyist, Verlegt, Selbstveröffentlicht – es gibt so viele verschiedene Arten und Weisen, eine Autorin oder ein Autor zu sein, und an vielen dieser Entweder-Oder-Dichotomien scheiden sich gern mal die Geister. Spaßeshalber – und auch der Bildung und Selbsterkenntnis halber – reden Ela und Tine heute mal über acht dieser Dichotomien und verorten sich und ihre Schreibe auf dem Spektrum. Hier gehts zur Folge:

etc040: Der Tod des Buches

etc040: Der Tod des Buches

Nicht jede Idee eignet sich wirklich für einen Roman. Und manche eignen sich nichtmal für eine Kurzgeschichte. Aber woran erkenne ich, ob das Projekt, an dem ich gerade feststecke und verzweifle, an so einer ungeeigneten Idee scheitert, oder ob mir als Autorin nur der rechte Anpack fehlt? In der heutigen Folge etc beschäftigen sich Ela und Tine mit genau diesem Thema, und liefern eine handliche Checkliste, sowie allerlei motivierende Statements rund um hakende und sterbende Projekte. Hier gehts ab:

etc031: Wie schreibt man ein Drehbuch? Teil 1: Theorie

etc031: Wie schreibt man ein Drehbuch? Teil 1: Theorie

Heute geht es mal um jenes sonderbare, mystische Biest, das sich ‘Drehbuch’ nennt. Tine hat eines geschrieben und weiht euch in dieser Folge mal in die theoretischen Aspekte des Mediums ein und erklärt neben formalen Aspekten und der typischen Drehbuchstruktur auch, welche Geschichten sich überhaupt zum Drehbuch eignen. In der nächsten Folge geht es dann um die eher praktischen Aspekte. Klickst du hier:

etc025: Fanfiction

etc025: Fanfiction

Fanfiction ist ein ziemlich verschrieenes Thema. Größtenteils zu Unrecht, wie Tine in der heutigen Interviewfolge erklärt, denn nicht nur gibt es einzelne Literatur-Klassiker, die in Wahrheit Fanfiction sind, ganze anerkannte Genres bestehen nur und ausschließlich aus Fanfiction. Abseits dieser Legitimation durch die Leitkultur hat Fanfiction aber auch eine wichtige soziale Funktion, da sie Menschen eine Plattform bietet, deren Lebenswelt von eben dieser Leitkultur ignoriert wird. Hier gehts zur Folge: .

Zielsetzung für Leute, die Ziele stressig finden

Zielsetzung für Leute, die Ziele stressig finden

Wäre ich clever und hätte vorausgedacht hätte ich dieses Video mehr auf NaNoWriMo getrimmt. Aber da ich weder das eine bin, noch das andere tue, bzw. schon tue, aber nicht optimal, müsst ihr auf den nächsten November warten, damit ich euch von meinem NaNo-Reinfall erzähle :D Hier die Versprochenen Links: * Der erwähnte Blogpost * Meine Schreibzielliste

Spooky Scary Writing Tag

Da hab ich grad Bock drauf. Geklaut bei Ela Die Regeln: Es gibt 10 Fragen rund um 10 gruselige Kreaturen, denen man an Halloween so begegnen kann und es gibt keine Einschränkungen zu irgendwelchen Antworten. 1. Geister Hast du jemals einen Charakter/eine Szene/ein Thema ohne Wiederkehr aus einem Buch entfernt? Ich habe Joannas gewalttätigen Ex-Freund aus Das Prinzip der Schönheit entfernt. Der Typ war einfach so scheiße zu Joe und ich konnte ihr das nicht antun. Jetzt hat sie zwar stattdessen gewalttätige Eltern, aber

Weiterlesen

etc015: Betalesen (mit Bonusmaterial!)

etc015: Betalesen (mit Bonusmaterial!)

Heute gehts um viel: 1.1. Warum braucht man Betaleser? 1.2. Kritik annehmen 1.3. Kritik voll nutzen 1.4. Verrisse nutzen 1.5. Fiese oder ängstliche Betas 2.1. Warum sollte man Betaleser werden? 2.2. Kritik geben 2.3. Verrisse geben 2.4. Vergebene Liebesmüh 3. Praktische Hinweise 3.1. Elas und Tines Methoden 3.2. Kommunikation mit den Betas 3.3. Feedback sammeln und einbauen 3.4. Betaleser finden Es gibt auch Bonusmaterial – eine vollständige Beta-Lesung zwischen Ela und mir): Link Hier findet ihr die Folge: