Mrz 122016
 
Die Geheimwaffe für effektiveres Überarbeiten: Text-To-Speech

Im Leben jede_r Autor_in kommt der Zeitpunkt, an dem s_ie das komplette Ding nochmal drüberlesen muss. Wenn du so bist wie ich, kommt dieser Zeitpunkt häufiger, und wenn du sehr so bist wie ich, dauert das jedes mal ewig und kostet unglaublich viel Energie, weil du es nicht lassen kannst, ständig irgendwas umzuformulieren und dich… Continue Reading Die Geheimwaffe für effektiveres Überarbeiten: Text-To-Speech

Jan 072016
 
Scrivener - (M)ein Use-Case in ~10 Features

Damit die liebe Ela endlich was zum drauf verlinken hat, wenn es um Scrivener geht. Ich war ja zuerst skeptisch (ich weiß, wann bin ich das mal nicht) was Scrivener angeht. 1. Weil sich von meinem Gefühl her so ein bisschen ein Hype Schrägstrich Elitismus rund um den Scrivener entwickelt hat, dahingehend, dass jede_r Autor_in… Continue Reading Scrivener – (M)ein Use-Case in ~10 Features

Dez 192015
 
Achronologisches Pantsing - Die Wahrheit über "Planendes" Schreiben

Der Titel ist etwas reißerisch, aber ich bin grad voll so pumped und so, und die Buddha-Statue bildet einen beruhigenden Kontrast, damit hier niemand Bluthochdruck kriegt. Sie ist aber auch on-topic. Versprochen. Anlässlich meines kürzlich geposteten Artikels unterhalte ich mich gerade mit Ela über unsere – dem Schein nach – unterschiedlichen Schreibweisen. Ela schreibt im… Continue Reading Achronologisches Pantsing – Die Wahrheit über “Planendes” Schreiben

Dez 152015
 

Grade bin ich wieder in einer für mich immer sehr gruseligen Situation. Ich habe eine Lücke in der bekannten Welt erreicht, eine Beinahe-Leer-Stelle in meinem Plot, eine Szene, die wie folgt in meinem Tagesplan drinsteht: * Tel Joe/Judi (Kunst, Videos, L.E.Mort) * Sieht L zu, wie er an Glasinstrument arbeitet, sieht Ölbild, Kreidebild, malt selber… Continue Reading Unerforschtes Gebiet – Vom Weiterschreiben am Ende der ausgegorenen Ideen

Nov 102015
 
Backups! SpiderOak, Tresorit und Mega

Bevor ich irgend etwas anderes sage, möchte euch hier zuallererst mal an der Weisheit einer armen, im Cloud-Service-Kundensupport erfahrenen Person teilhaben lassen: Bitte behaltet immer eine lokale Kopie eurer Daten, wenn ihr einen Cloud-Service nutzt. Denn… 1. … ohne eine lokale Kopie eurer Daten seid ihr bei Ende-zu-Ende verschlüsselten Varianten, die aus technischen Gründen keine… Continue Reading Backups! SpiderOak, Tresorit und Mega

Sep 042014
 
Diktaphon(App), yeah! oder: Reden statt Schreiben

Ich habe die Angewohnheit, während ich so im Einschlafen begriffen bin, schonmal ganze Szenen (oder Songtextparodien) in meinem Kopf auszuarbeiten. Also, nicht nur so ‘das und das passiert und dann das’, sondern schön formuliert, Wort für Wort, mit Dialogauszeichnungen und Suche nach der besten Formulierung und allem. (Das Ergebnis hält einer klarer denkenden Überprüfung am… Continue Reading Diktaphon(App), yeah! oder: Reden statt Schreiben

Aug 192014
 
Blogs und Twitter - 11 bombensichere Wege, dein Publikum zu vergraulen

Disclaimer: ‘dein Publikum’ bedeutet in diesem Fall ‘mich und Leute, die sich über die gleichen Sachen aufregen wie ich’, und nicht wirklich ‘dein Publikum’. Was bringt dein Publikum dazu, dir deine Seite, deinen Content und deine Tweets zu verübeln, deine Artikel nicht zu verlinken und dich mit zornig gerunzelter Stirn zu blocken, stummzuschalten oder sonstwie… Continue Reading Blogs und Twitter – 11 bombensichere Wege, dein Publikum zu vergraulen

Mehr Schreibmusik

 Posted by on 16/08/2014  No Responses »
Aug 162014
 
Mehr Schreibmusik

Strenggenommen keine Musik, sondern Geräusche, aber ich bin so glücklich, dass ich diese Seite gefunden habe, dass meine Worte nicht so funktionieren und so. Egal. Die Seite, die ich meine, ist mynoise.net. Und hier sind ein paar Links zu Geräuschkulissen, die ich mir gebastelt habe, und die mich sowas von beruhigen und mir beim Konzentrieren… Continue Reading Mehr Schreibmusik

Jun 152014
 
Schriftsteller_in werden: Von Kritik, nassen Katzen und Überarbeitungsstrategien

Kritik ist so eine Sache. Auf der einen Seite ist den meisten von uns Autor_innen bewusst, dass wir uns und unsere Arbeit nicht weiterentwickeln können, wenn wir uns nicht regelmäßig unsere Fehler und Schwächen aufzählen lassen. Auf der anderen Seite ist die Katze hier links eine anschauliche Metapher für so manches Nachkritiksgefühl. Ich habe mir… Continue Reading Schriftsteller_in werden: Von Kritik, nassen Katzen und Überarbeitungsstrategien

Mai 202014
 
Triggerwarnungen und 'Seelenfrieden' - Jemand versteht das Problem nicht

EDIT: Hier ein Erfahrungsbericht darüber, wie Trigger-Warnungen die Welt für Menschen mit Triggern sicherer machen: Yes, Trigger Warnings Do Help Me: Here’s How In diesem Artikel hier erklärt WELT-Autor Wieland Freund, dass Triggerwarnungen nichts mit dem “Schutz von Minderheiten” zu tun haben – wohl da psychisch kranke Menschen in seinen Augen keine schutzbedürftige Minderheit sind… Continue Reading Triggerwarnungen und ‘Seelenfrieden’ – Jemand versteht das Problem nicht