etc039: Der Tod des Autors

/ Juni 17, 2019/ Allgemeine Tips, etcast, Kritik und Überarbeiten, Philosophisting, Schreibtips, Stil und Publikum/ 0Kommentare

Heute wird es mal ein bisschen philosophisch (aber keine Sorge, was das Thema für Autorinnen praktisch relevant macht, erklären wir auch).
Ist Kunst losgelöst, transzendent und unsterblich? Oder steckt sie für immer in ihrem kulturellen Kontext fest? Und wie ist eigentlich das Verhältnis von Autorin und Werk? Kann man beide von einander trennen? Sollte man? Oder lieber nicht? Oder doch? Aber wer entscheidet dann, wie ein Werk gemeint ist? Autorin? Leserschaft? Literaturstudentinnen in der fernen Zukunft? Und wie ist das mit der Kritik und all diesem sozial-kulturellen Verantwortungsgedönse? Kann ich nicht einfach nur in Ruhe ein verdammtes Buch lesen?!

Hier gehts zur Folge:

Related Post

Share this Post