So etwas wie Mitleid

 
    FSK 00

Er: Hallo, mein Schatz, was gibt es?
Sie: Nichts. Ich wollte nur mal anrufen und fragen, wie es dir so geht.
Er: Mir geht es immer noch gut, danke.
Sie: Schön. Ich vermisse dich!
Er: Und ich vermisse dich. Aber ich kann nicht immer meine Konferenzen für dich absagen.
Sie: Ja, ich weiß. Was machst du gerade?
Er: Ich lese.
Sie: Mhm. Und dein Zimmer ist schön?
Er: Es ist ein fünf Sterne-Hotel, da sollten man doch annehmen, dass die Zimmer schön sind.
Sie: Ach ja. Und die Küche hat auch fünf Sterne?
Er: Ja.
Sie: Der Koch ist besser als ich, oder?
Er: Nur sehr geringfügig.
Sie: Das ist lieb von dir. Ist das Wetter schön?
Er: Ja. Gestern waren es einunddreißig Grad im Schatten.
Sie: Wie schön! Hier ist es kalt. Es regnet die ganz Zeit.
Er: Wenn ich noch einmal Urlaub bekomme, fahren wir auf die Seychellen, nur du und ich, wie wärs?
Sie: Wirklich?
Er: Natürlich. In ein schönes Strandhaus mit einer Terrasse.
Sie: Oh, wie wundervoll! Mit weißem Strand und Sonnenuntergang…
Er: Ja. Und du bekommst ein schönes neues Kleid und wir gehen jeden Abend tanzen.
Sie: Oh ja! Wie lange wird es dauern bis du Urlaub bekommst?
Er: Das kann ich dir nicht sagen. Vielleicht bis August.
Sie: Das ist lange. Wann kommst du wieder?
Er: In fünf Tagen.
Sie: Ach ja, richtig. Ich vermisse dich!
Er: Und ich vermisse dich.
Sie: Das Kind von nebenan hat das Flurfenster kaputtgemacht.
Er: Sind die Leute versichert?
Sie: Ich weiß nicht. Aber ich habe den Anwalt angerufen.
Er: Warum denn das?
Sie: Ich dachte es wäre richtig…
Er: Also, unseren Anwalt zu beauftragen, ist doch bei so einer Lappalie völlig überflüssig.
Sie: Das hat der Anwalt auch gesagt.
Er: Sehr gut.
Sie: Louis hat nach dir gefragt.
Er: Ach, mein Spatz! Wie geht es ihm? Hat er immer noch so hohes Fieber?
Sie: Nein. Ich habe ihm Wadenwickeln gemacht. Er schläft gerade.
Er: Sehr gut. Du solltest ihm auch viel zu trinken geben.
Sie: Das hat der Kinderarzt auch gesagt. Und meine Mutter auch.
Er: Na, dann kann ja nichts schief gehen.
Sie: Ja. Ich vermisse dich!
Er: Und ich vermisse dich.
Sie: Wann kommst du wieder?
Er: In fünf Tagen.
Sie: Hmm. Worum geht es bei der Konferenz eigentlich?
Er: Wir überlegen, mit einer anderen Firma zu fusionieren. Das würde uns in der Branche zum weltweit drittgrößten Unternehmen machen und auf lange Sicht eine enorme Umsatzsteigerung bringen.
Sie: Wirst du befördert, wenn ihr fusioniert?
Er: Ja.
Sie: Dann wirst du noch öfter weg sein, oder?
Warum bringt er es einfach nicht übers Herz, sie zu verlassen?