PdS 08: Entscheidungen, fucking Entscheidungen!!!

/ März 29, 2014/ Das Prinzip der Schönheit, Meine Schreibe und ich/ 0Kommentare

Nachdem ich mal der Meinung war, dass die erste Szene vom ‚Prinzip der Schönheit‚ der totale Knaller ist, sie dann nochmal komplett umstrukturiert und wieder für den totalen Knaller gehalten habe, halte ich sie jetzt nicht mehr für den totalen Knaller. Nicht als Szene per se, sondern als erste Szene eines Romans.

Sie ist nur noch eine knappe Seite lang und in jedem einzelnen Absatz passiert eine aktive Handlung, die die Beschreibung der Szenerie trägt und Joannas Persönlichkeit einführt aberrrrrrrrrr ich weiß es nicht. Ich fucking weiß es nicht.

Ich könnte mit der zweiten Szene beginnen. Sie zeigt den Maler und sein Gaga* und es wäre absolut kein Problem, sämtliche Info in eine Szene mit etwas anderer Handlung (‚Joanna sucht einen Platz für ihr Zelt‘ anstatt ‚Joanna kommt am Tor an‘) einzubauen. Sicher, die derzeitige dritte Szene, in der der Maler Joanna beobachtet, hat mich beim Aufbau viele viele Nerven gekostet und sie ist eine von denen, die super sensibel auf jede Umformulierung reagieren, und an denen man nichts als Rückblick zusammenfassen könnte, ohne dass ihre Wirkung in Rauch aufgeht. Aber das ist kein Argument.

Und solche Sachen passieren natürlich immer genau dann, wenn ich laut ‚Hahaha, FERTIG, BITCHES!‘ gebrüllt habe. Vielleicht sollte ich mir das abgewöhnen.
Ich werde diese Änderung jedenfalls nicht jetzt in Angriff nehmen sondern abwarten, was meine Betas zu den ersten beiden Szenen im Jetzt-Zustand sagen.

Contenance. *tief durchatme* Contenance.

—————-
* Ich hab selber welches, ich darf das so nennen.

Related Post