Pimpin‘ aint easy

/ Oktober 12, 2011/ Meine Schreibe und ich, Randgedanken/ 0Kommentare

Unless it is.

Da ich aus meiner Schlacht mit der Technik so überaus siegreich hervorgegangen bin, habe ich beschlossen, mich hier (on teh internets) so richtig breit zu machen. Irgendwie gefällts mir hier grad echt gut.

Im Zuge dieser Verbreiterung habe ich mein Wissenschaftsfundstückeblog When the Universe goes ‚Whoah!‘ mal ein bisschen lesefreundlicher gestaltet – war vorher in heller Schrift auf dunklem Grund – da jetzt tatsächlich die Möglichkeit besteht, dass sich das auch mal weranders als ich (und die Sarah, hey Sarah :D) anguckt. Bunte Knöpfchen gibts auch und einen hübschen Header. Ich hatte mal geplant, jeden Monat nen neuen zu machen, hahaha, ja, ich weiß, der ist gut, ist mir selber eingefallen.

Dieses Blog der Begeisterung hat eine böse Zwillingsschwester – das Blog der Unbegeisterung und Miesmacherei – das schon genau so lange existiert, in das ich aber bisher noch nichts geschrieben habe; war immer zu unbegeistert dazu, höhö. Vielleicht verlinke ich das wenn ich mal eine halbwegs brauchbare Liste von Posts gemacht habe, mal gucken. Eigentlich wollte ich meine persönlichkeitsbeleuchtenden Internetschelmereien möglichst von www.tine-schreibt.de getrennt halten, und ich bin selten mehr ich als bei Aufregereien über irgendwelche dahergelaufenen Themen.

Nunje, wie auch immer. Die Begeisterung werde ich jedenfalls in den kommenden Stunden – oder Tagen, mal sehen – eng mit tine-schreibt verschwestern; vor allem, um mich mal wieder ans Posten zu kriegen. Und ihr könnt nichts dagegen tun.

Related Post

Share this Post