Schlagwort Archiv: Randgedanken

Browser-Rant oder: *unartikuliertes Geschrei*

Browser-Rant oder: *unartikuliertes Geschrei*

Ich war so glücklich mit meinem Firefox. Ich hatte einen Werbeblocker; einen Flashblocker; ein Plug-in, das Zappel-Gifs nicht einfach blockiert, nein, sondern eins, mit dem ich die Gifs durch einen Klick in Bewegung versetzen und genau so einfach wieder blockieren konnte (das ist nicht nur Accessibility für Leute mit hoher Ablenkbarkeit, das ist Inclusion *heart*); ich hatte ein Plug-in, das mir den Ton von youtube als mp3 runterläd; ich hatte ein Plug-in, das die Chronik nach meinen Bedürfnissen gestaltet; und vieles vieles mehr. So

Weiterlesen

BlogF

BlogF

tine-schreibt ist jetzt Mitglied bei BlogF, einem deutschsprachigen Blog-Netzwerk für Frauen. Denn die Menschheit braucht mehr Feminismus (auch wenn ich in der Selbstbeschreibung des Projektes das Wort leider nicht entdecken konnte, feministische Blogs und Inhalte finden sich). Was ist Feminismus? Vieles. Ich persönlich verwende den Begriff, um (frei nach Bell Hooks) die radikale Idee zu bezeichnen, dass alle Menschen Menschen sind – mit dem gleichen Anspruch auf Freiheit, Sicherheit, Aufmerksamkeit, Würde und Rechte – und dass es ein alle Kulturen mehr oder weniger überspannendes

Weiterlesen

Mittelgroße Riesenspinne

Mittelgroße Riesenspinne

Ich hatte früher totale Angst vor Spinnen, selbst vor winzig kleinen, ausgenommen Springspinnen. Ich weiß auch nicht warum. Ich konnte in keinem Zimmer schlafen, in dem sich außer mir auch noch eine Spinne befand. Dann hab ich ‘Phantom’ von Susan Kay gelesen, wo der Ekel vor einer dicken fetten Spinne mit dem Ekel vor Eriks Entstellung verglichen wird. Also hab ich beschlossen, dass ich mich nicht mehr vor Spinnen ekeln will. Bei kleinen Spinnen hat das gut geklappt, und bei Taranteln auch. Aber die

Weiterlesen

Warum ich Richtung vegan tendiere

Warum ich Richtung vegan tendiere

Ich bin nicht prinzipiell gegen den Verzehr von tierischen Produkten, aber ich habe etwas dagegen, dass wir heute einen derart maßlosen Konsum praktizieren, dass wir Tiere unter widerwärtigsten Bedingungen halten, nur um unsere Gier zu befriedigen. Alle paar Monate habe ich mal Lust auf Fleisch, dann esse ich ein bisschen was. Meistens find ichs aber fies und mag es nicht in den Mund nehmen. Käse esse ich häufiger, weil mein Mann öfter mit Käse kocht und ich bisher noch keine überzeugende Alternative auftreiben konnte.

Weiterlesen

Randgedanken

Ich habe beschlossen, einen weniger entwertenden Namen für meine Randgedanken zu verwenden. Ich meine, ja, es ist nur so Zeugs, das mir halt einfällt und das mit nichts was zu tun hat, aber es sind immer noch Sachen, die mich beschäftigen. Randgedanken also. Meine Lendenwirbelsäule tut weh. Ich sollte mich anders hinsetzen.

Gebläse

Ich hab ja schon länger kein facebook mehr, weil fb eine Dramafabrik ist und außerdem nicht der Platz, an dem ich die Diskussionen führen kann, die ich gern führen möchte, wenn ich denn schon so sozialverhaltiges Zeug wie fb mache. Beides liegt an ein paar wenigen Leuten da, aber das ist ja immer so. Also, dass eine handvoll Arschlöcher den anderen den Spaß derart versauen, dass man nichtmal mehr Bock hat sie zu Blocken und einem nur noch der Pinguin bleibt. Der hier. Ich

Weiterlesen

Ladezeiten, Regenbögen und Zufallsgeneratoren

Ich habe endlich rausgefunden, warum die Seite so ewig langsam geladen hat: das Jetpack-Plugin. Ohne diesen Stein am Bein geht gleich alles viel flotter. Da mit Jetpack auch meine Share-Dingsis deinstalliert wurden, hab ich mir neue geholt. Und die sind sooo bunt! Ich hab einen ganz langen Regenbogen draus gebastelt! Ist das nicht toll? Und weil ich festgestellt habe, dass ich es bei meiner Blogsurferei eigentlich ganz nett finde, wenn mich so ein ‘Womit du deine Zeit hier sonst noch verplempern kannst’-Modul zum Stöbern

Weiterlesen

Re:Urlaub

Re:Urlaub

Ich war gerade anderthalb Wochen im Urlaub in Frankreich. In dieser Zeit habe ich Dinge getan, von denen ich hier berichten möchte. Manches war erfolgreiches Tun, anderes eher so ein Rohrkrepierer. Fangen wir mit den Rohrkrepierern an. 1. Ich habe versucht, ‘Die Pest’ von Camus zu lesen. Ich habe auch ein paar Notizen gemacht, um nachher einen Artikel über das Buch schreiben zu können. Leider habe ich auf Seite 10 oder so festgestellt, warum ich damals das Buch so furchtbar trocken geschrieben fand, dass

Weiterlesen

Harr!

Mein Blog und ich haben uns endlich auf einen Kompromiss einigen können. Bewundert nun also mein neues Layout und glaubt mir wenn ich euch sage, dass sich Schreiben für mich so anfühlt, wie der Header aussieht. Lauter kringelige, schnörkelige Ideen, aus denen ich zwar unperfekte, aber doch solide und nicht un-hübsche Erzählungen bastle. Außerdem beruhigt mich das Schreiben ganz ungemein; welch netter Zufall, dass die üblicherweise mit Ruhe verbundene Farbe – Blau – auch meine Lieblingsfarbe ist. Und Trauerweiden sind einfach generell extrem super

Weiterlesen