Kategoriearchiv: Schreibtips

etc021: Anfängerfehler

etc021: Anfängerfehler

Es gibt sie zu tausenden und wir alle machen sie: Anfängerfehler. In der heutigen Folge etcast beschäftigen wir uns mit einigen, vor allem in Bezug auf die Frage, was eine starke Geschichte ausmacht, wie man Spannung und Interesse ausbalanciert, wie das so mit Klischees ist und warum Zufall ein Gewürz ist, das man mit Vorsicht genießen sollte. Hier gehts zur Folge. KAPITEL 00:02:18 – Warum Anglistik? 00:08:33 – Das Schlüsselstück 00:13:28 – Was hast du aus Shakespeare gezogen? 00:18:38 – Die 5-Akt-Struktur 00:27:46 –

Weiterlesen

etc016: Anfangen für Anfänger

etc016: Anfangen für Anfänger

Wir reden öfter über das Anfangen, hier. Mythen, die einem das Schreiben wie eine unmögliche Sache erscheinen lassen, haben wir schon entzaubert (http://etcast.de/etc008-schreibmythen-fuer-anfaenger/). Wie man sich für eine erste Szene entscheidet, einen ersten groben Plot entwirft und ihn mit Charakteren ausstattet, haben wir auch besprochen (http://etcast.de/002-wie-faengt-man-eine-geschichte-an/). Aber was ist mit all den unrealistischen Ansprüchen, mit denen wir uns selbst so gern sabotieren? Wie schafft man es, dass einem Zweifeln und Zwänge nicht die Motivation unter der Nase wegfressen? Und wie kommt man über die

Weiterlesen

etc015: Betalesen (mit Bonusmaterial!)

etc015: Betalesen (mit Bonusmaterial!)

Heute gehts um viel: 1.1. Warum braucht man Betaleser? 1.2. Kritik annehmen 1.3. Kritik voll nutzen 1.4. Verrisse nutzen 1.5. Fiese oder ängstliche Betas 2.1. Warum sollte man Betaleser werden? 2.2. Kritik geben 2.3. Verrisse geben 2.4. Vergebene Liebesmüh 3. Praktische Hinweise 3.1. Elas und Tines Methoden 3.2. Kommunikation mit den Betas 3.3. Feedback sammeln und einbauen 3.4. Betaleser finden Hier findet ihr die Folge: Link Und das Bonusmaterial – eine vollständige Beta-Lesung zwischen Ela und mir) – gibt es hier: Link

Schreibtips 014: Erzählerische Choreographie (Perspektive, Reihenfolge, Tempo) 1/2

Schreibtips 014: Erzählerische Choreographie (Perspektive, Reihenfolge, Tempo) 1/2

Ich bin da auf ein interessantes Konzept gestoßen, das es sicher schon unter anderem Namen gibt, aber ich nenne es mal ‚Choreographie‘. Ich finde dieses Konzept sehr hilfreich, wenn es darum geht, Entscheidungen in Sachen Perspektivwechsel, Reihenfolge bei zeitgleich oder überlappend passierenden Szenen und das Tempo von Sequenzen zu treffen. Ich hoffe, es geht euch ähnlich :) Lasst mich eure Gedanken wissen, in den Kommentaren oder auch auf Twitter @tine_schreibt

etc013: Die Schreibblockade

etc013: Die Schreibblockade

Heute unterhalten sich Ela und ich über die folgenden Themen: 1 Scheibblockade =/= Anfangsblockade 2 Schreibblockade als Motivationsloch 3 Schreibblockade als Resistance (Widerstand) 4 Schreibblockade als Fehlermeldung 5 Deine Muse liebt dich! 6 Warum man dem Flow auch nicht alles glauben sollte 7 Praktische Tips Hier gehts zur Folge: Link

etc011: Charakterführung

etc011: Charakterführung

Charaktere sind – wie schon in unserer Folge 006: Charakterentwicklung erwähnt, sind Charaktere ein überhaus komplexer Teil einer jeden Geschichte. Und dass man sie ordentlich und tiefgründig entwickelt hat, bedeutet noch nicht, dass sie auf einmal gehorsam und brav den Wegen folgen, die man für sie vorgesehen hat. Wo es gern mal hakt, wie man die Stelle identifiziert und was man so alles für Möglichkeiten hat, das Problem zu beheben, erklären Ela und Tine in dieser Folge. KAPITEL 1. Chaostheorie und Freiheitsgrade 2. WARUM

Weiterlesen