Schlecht erzählt: Der Hobbit 2 – The Desolation of Smaug

Schlecht erzählt: Der Hobbit 2 – The Desolation of Smaug

(Teil 1, Teil 2, Teil 3 hahahaaa, NEVER!) Zwischen Teil 1 und 2 gibt es zwei lobenswerte Unterschiede. 1. Wurde das ständige Motivationsgelaber und die Kommentiererei zu den Ereignissen sein gelassen. 2. Verzichtet Gandalf im zweiten Teil darauf, ständig schwülstige, pseudophilosophische Sprüche abzulassen. Stattdessen macht er jetzt gehäuft bedeutungsvolle Pausen. So: „Wort Wort, Wort Wort Wort………. Wort.“ Das nervt auch, aber weniger. (EDIT: Außerdem stellt sich raus, dass Peter Jackson mit dem Hobbit in eine bereits laufende – von Guillermo del Toro verlassene –

Weiterlesen

BlogF

BlogF

tine-schreibt ist jetzt Mitglied bei BlogF, einem deutschsprachigen Blog-Netzwerk für Frauen. Denn die Menschheit braucht mehr Feminismus (auch wenn ich in der Selbstbeschreibung des Projektes das Wort leider nicht entdecken konnte, feministische Blogs und Inhalte finden sich). Was ist Feminismus? Vieles. Ich persönlich verwende den Begriff, um (frei nach Bell Hooks) die radikale Idee zu bezeichnen, dass alle Menschen Menschen sind – mit dem gleichen Anspruch auf Freiheit, Sicherheit, Aufmerksamkeit, Würde und Rechte – und dass es ein alle Kulturen mehr oder weniger überspannendes

Weiterlesen

Gut erzählt: Die Tribute von Panem / The Hunger Games

Gut erzählt: Die Tribute von Panem / The Hunger Games

Statt eines Jahresrückblickes erzähl ich mal, was meine bessere Hälfte und ich an Silvester und danach getan haben. Und zwar haben wir Pizza mit Allem gegessen und die ersten beiden Hunger Games-Filme geguckt. Ich bin von den Filmen sehr angetan, auch wenn sie ein paar Fehler haben. Da wir mitten im ersten Film unterbrochen haben, weil der Dschungel so langweilig wurde und die bessere Hälfte schlafen wollte (der Internationale Tag des Sprengstoffs ist kein Grund, wachzubleiben), weiß ich nicht mehr, wo der eine aufhört

Weiterlesen

Menschlich korrekt 2: Der Bechdel-Test (für ‚Exoten‘)

Menschlich korrekt 2: Der Bechdel-Test (für ‚Exoten‘)

(Teil 1) Die Comiczeichnerin Alison Bechdel hat einen Test erfunden (der Comic dazu ist über das Bild hier links verlinkt), der ein ziemlich dusteres Licht auf die Gleichberechtigung nicht nur der Geschlechter in Hollywood wirft. In seiner Originalform besteht der Test aus folgenden Fragen: 1. Gibt es in dem Film zwei oder mehr weibliche Charaktere, die einen Namen haben? 2. Unterhalten sich diese beiden weiblichen Charaktere miteinander? 3. Über etwas anderes als einen Mann? Jetzt geht mal im Geiste eure Lieblingsfilme durch. Wieviele Punkte

Weiterlesen

Kuwe 06: Manic Pixie Dream Girls

Kuwe 06: Manic Pixie Dream Girls

Hier gibts ein Video, das das Konzept des Manic Pixie Dream Girl und seine Problematik erklärt, und hier eins, das sich drüber lustig macht. Kurz zusammengefasst: Ein MPDG ist eine weibliche Person, deren einzige Aufgabe innerhalb der Geschichte darin besteht, der männlichen Hauptperson durch kindliches, überdrehtes, ach-so-niedliches Verhalten aus einer depressiven Sinnkrise hinaus in die wundervolle Welt voller Leben und Tralala zu helfen. Sie hat keine eigenen Interessen, keinen Hintergrund, macht keine Entwicklung durch. Sie ist ein reiner Funktionscharakter im Dienste des männlichen Hauptcharakters.

Weiterlesen

Menschlich korrekt

(Teil 2) Wie angekündigt. Fang ich mal von der aktuellen Seite aus an. In einem Leserbrief an Scott Lynch sagte sone Type (von mir ins Deutsche übersetzt): Ihre Charaktere sind unrealistische Stereotype politischer Korrektness. Ist es wirklich notwendig, gerade angesagten Empfindlichkeiten zuliebe in der Fantasy genau das zu zeigen, was wir in der wirklichen Welt sowieso schon sehen? Ich lese Fantasy, um von politisch korrekten Klischees wegzukommen. Zuallererstensens mal und nur weil es mir so viel Spaß macht, auf solche Sachen zu zeigen und

Weiterlesen

Vampir School Direktvergleich

Vampir School Direktvergleich

(Review des schwedischen Originals: Klick Review des amerikanischen Remake: Klack Review der Buchvorlage: Äh… Kluck?) So, wie angekündigt hab ich mir die schwedische Originalverfilmung ‚Let the right one in‘ nochmal angesehen. Mein Filmzitategedächtnis funktioniert übrigens noch. Immerhin das. Spoiler ahead und so. Hier erstmal meine Laufkommentare. Fazit-Fazit kommt am Ende.     Fazit: ‚Let me in‘ und ‚Let the right one in‘ sind echt mal zwei völlig verschiedene Filme mit ner ähnlichen Storyline aber total unterschiedlichen Charakteren und Atmosphären. Das Remake versucht, ein Horrorfilm

Weiterlesen

New School Vampirismus, hmpf

New School Vampirismus, hmpf

(Review des schwedischen Originals: Klick Direktvergleich der beiden Versionen: Klack Review der Buchvorlage: Äh… Kluck?) Grad hab ich mir das US-Remake ‚Let me in‘ angesehen und beim Gucken meine Gedanken aufgeschrieben. Fazits kommen danach. Und ich habe beschlossen, das Original nochmal zu gucken und auch meine Gedanken aufzuschreiben, für einen noch direkteren Vergleich. Spoiler im Anflug und so. Für alle komischen Leute, die sowas nicht mögen. Ihr seid komisch. Ihr Spoiler-nicht-möger. Und ich werde euch nie verstehen.     Was mir am Original besser

Weiterlesen

Veronika beschließt zu sterben, oder: Warum nur, Paulo Coelho, warum??

Veronika beschließt zu sterben, oder: Warum nur, Paulo Coelho, warum??

(Zur Abwechslung nochmal ein rein weiblicher Post – in dem ich ordentlich über einen unschuldigen kleinen Bestesellerautor vom Leder ziehe.) Wups, da war der Server offline und der Post wurde in der Mitte abgeschnitten. Hier ist er in voller Länge: Ich habe das Buch immer noch nicht zuende gehört, aber je länger ich darüber nachdenke, desto weniger will ich es. Natürlich könnte es sein, dass am Ende die alles rettende Pointe kommt, die Paulo Coelhos Ehre in meinen Augen wiederherstellt. Aber würde ich ihm

Weiterlesen

Ladies… Happy Welt-Frauen-Tag!

Es ist viel passiert, seit Mädchen und Frauen (in Europa) das Eigentum ihrer Väter/Brüder/Ehemänner waren. Aber solange es trotzdem noch noch als degradierend erlebt wird, wenn ein Mann etwas ‚typisch weibliches‘ tut, zugleich aber positiv verstärkt wird, wenn eine Frau etwas ‚typisch männliches‘ macht, haben wir noch immer Patriarchat und Sexismus in Europa. Und von den Zuständen, unter denen Mädchen und Frauen in anderen Regionen dieser Welt leben müssen (wie war das mit dem Eigentum?), will ich gar nicht anfangen. Es bleibt weiterhin wichtig,

Weiterlesen