Zwei Interpretationen

/ Juni 15, 2013

Wer noch einen Beweis dafür braucht, dass ‚Kunst‘ ein arbiträres soziales Konstrukt darstellt:

(Via)

Oder hier die weniger negative Interpretation:
Wer noch einen Beweis dafür braucht, dass Menschen neugierig und interessiert sein können, dass sie teilhaben wollen an außergewöhnlichen Ereignissen, dass sie Kunst und Kultur für wertvoll halten – oft sogar ungeachtet dessen, ob sie sie verstehen – und dass sie andere Menschen darin unterstützen wollen, sich auszudrücken und neues zu erschaffen…

Share this Post

1 Kommentar

  1. Das ist der absolute Hammer, wie eine kleine Veränderung eine solch große Wirkung erzielen kann.:-)

Schreibe einen Kommentar zu Heike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*