etc153: Werkstattgespräch 05/24

etc153: Werkstattgespräch 05/24

Da Tine die Pestseuche hatte, kommt die Folge ein paar Tage zu spät, dafür aber randvoll mit interessanten Themen, die nichts mit unserem eigenen Schreiben zu tun haben: Die Serie ‚Lucifer‘, Emotionaler Slapstick, Tonal Shift und fragwürdiger Consent, YA Tropes, Ästhetik und Bauernsöhne, The Outpost und außerdem ein paar Tips zum Umgang mit unerwünschten Gedanken, die einem am Einschlafen hindern. Hier gehts zur Folge:

etc148: Sherlock Holmes Reimaginings

etc148: Sherlock Holmes Reimaginings

Sherlock Holmes. Privatdetek… nein, unabhängiger Berater des Scotland Yard. Alle kennen mindestens eine der vielen Variationen, Inkarnationen, Adaptionen und Reimaginings, die es über die Jahrzehnte seit seiner Erschaffung durch Arthur Conan Doyle gegeben hat. Und weil heute Januar und damit traditionell eine Folge über Filme dran ist, besprechen Ela und Tine ein paar der Originaltexte, sowie ausgewählte Episoden der beiden Modern Day Reimaginings ‚Sherlock‘ (BBC) und ‚Elementary‘. Wir reden vor allem über die Charaktere und ihre Beziehungen, aber auch die notwendigerweise auf den neusten

Weiterlesen

etc145 Werkstattgespräch 10/23

etc145 Werkstattgespräch 10/23

Heute haben wir wieder eine Werkstattfolge für euch. Extra lang, da wir sechs Wochen, statt wie üblich nur vier, zu rekapitulieren haben und wir außerdem mal wieder ziemlich ins Labern kommen. Die Themen sind vielseitig. Cosplay und Esoterik, Ungewissheiten, Rebrandings, neue Cover und Überarbeitungen, LaTeX und Messages, die Ela nicht dazu bringen, mehr von Märchen-Reimaginings zu halten. Hier gehts zur Folge:

etc133: Sequels

etc133: Sequels

Wie immer in der ersten Folge des Jahres reden Ela und Tine mal wieder über Filme. Aber diesmal nicht über die üblichen Lieblingsfilme, sondern über Remakes. Konkret: Ghostbusters (2016), Ghostbusters Afterlife und The Matrix Resurrections. Was macht ein Remake gut, was macht es meh, und warum ist Matrix 4 ein absolutes Meisterwerk? Viel Spaß und frohes Neues!

etc055: Lieblingsfilme

etc055: Lieblingsfilme

Ela und Tine lesen und schreiben nicht nur, manchmal gucken sie auch Filme, und hin und wieder ist einer dieser Filme sogar gut. Welche ihrer Meinung nach die besten Filme ever sind – und warum – erfahrt ihr in der heutigen Folge etcast. Hier gehts zur Folge:

etc043: Bücher, die wir anders schreiben würden

etc043: Bücher, die wir anders schreiben würden

Man kennt das ja: Da ist so ein Buch, das hat so eine Prämisse, die ist total geil. Und dann liest man das Buch und die Umsetzung ist… nicht so geil. Oder man hat ein Buch, da ist eine Welt drin, oder ein Charakter, oder ein Magiesystem, und die sind total geil, aber der Rest ist mehr so meh geschrieben. Und dann denkt man sich: Das würde ich voll gern umschreiben, dieses Buch. Ela und Tine ergehen sich heute eine ganze Folge lang in

Weiterlesen

etc036: Warum wir Bücher nicht zuende lesen

etc036: Warum wir Bücher nicht zuende lesen

Es gibt so Leute, die leben mit dem Anspruch, alles, was sie anfangen, auch zuende zu bringen – unter anderem auch Bücher. Ela und Tine gehören nicht zu diesen Leuten. In der heutigen Folge diskutieren sie deshalb ein paar Beispiele von Büchern, an denen sie gescheitert sind – unter anderem: Herr der Ringe, Otherland und Jurassic Park – und suchen nach Gründen. Hier gehts zur Folge:

etc026: Gute schlechte Bücher

etc026: Gute schlechte Bücher

Es gibt so Bücher, die sind nicht gut, aber man liest sie trotzdem immer wieder. Was es mit vier dieser Bücher auf sich haben könnte, dass Ela und Tine sie trotz offensichtlicher Mängel und offensichtlicher Verstöße gegen ansonsten Heilige Regeln Des Persönlichen Geschmackes Und Qualitätsempfindens zu ihren Lieblingsbüchern zählen, wird in dieser Folge vielleicht nicht erklärt, aber zumindest untersucht. Und es macht ja auch Hoffnung, zu wissen, dass selbst richtig schlechte Bücher irgendwie voll gut sein können.

Buch-Review: ‚Minigolf Paradiso‘ von Alexandra Tobor

Buch-Review: ‚Minigolf Paradiso‘ von Alexandra Tobor

Meine erste Review eines deutschsprachigen Buches. Ich hatte sehr viel Spaß mit ‚Minigolf Paradiso‘ von Alexandra Tobor, aber ich sehe auch einige Probleme, vor allem im Bereich der Dynamik. Das erwähnte Interview.

Review: Das Phantom der Oper (Leroux)

Review: Das Phantom der Oper (Leroux)

Eine Review, die im Grunde genommen ein langes Loblied auf Christine Daaé und ihre stahlharte Toughness ist. Wie schon vor einer ganzen Weile angekündigt, habe ich ‚Das Phantom der Oper‚ von Gaston Leroux noch einmal gelesen und mir viele viele Notizen gemacht. Der Vergleich mit Nicholas Meyers ‚Sherlock Holmes und das Phantom der Oper‚ steht ganz unten unterm Fazit. Und was soll ich sagen, es war ein wilder Ritt. Es ist nicht so, dass mir das Buch bei diesem zweiten Lesen unbedingt besser gefallen

Weiterlesen